Der grüne Kaffee-Einlauf – effektiv und hilfreich

von | Aug 1, 2023 | Epilepsie Hilfsmittel | 1 Kommentar

Der grüne Kaffee-Einlauf – effektiv und hilfreich

von | Aug 1, 2023 | Epilepsie Hilfsmittel | 1 Kommentar

Dein natürlicher Helfer bei der Entgiftung

In diesem Beitrag möchte ich dir über den Kaffee-Einlauf, speziell den Einlauf mit grünem Kaffee, berichten, was dieser genau bewirkt und wie du ihn anwenden kannst.

Ich wende Kaffeeeinläufe seit ca. 3 Jahren regelmäßig an.

Wenn du jetzt erst einmal etwas skeptisch bist, wenn du von Kaffeeeinläufen liest, dann willkommen im Club.

Mir ging es anfangs genau so, aber inzwischen möchte ich nicht mehr darauf verzichten müssen.

Da ich selbst kein Kaffeetrinker bin, war ich nicht sicher, wie ich das Koffein vertrage. Hier ist grüner Kaffee optimal, da er weniger Koffein enthält als gerösteter Kaffee.

Ein grüner Kaffeeeinlauf kann bei verschiedensten Symptomen eine enorme Entlastung bewirken, worauf ich weiter unten noch genauer eingehe.

Inhaltsverzeichnis

Der grüne Kaffeeeinlauf – was ist das genau?

Ein Kaffeeeinlauf mag für dich vielleicht erst einmal etwas befremdlich klingen, aber Kaffeeeinläufe sind seit langer Zeit Teil der alternativen Medizin und haben viele gesundheitliche Vorteile.

Insbesondere grüne Kaffeeeinläufe sind ein gutes Mittel zur Entgiftung und Reinigung des Körpers.

Ein grüner Kaffeeeinlauf wird durch das Einbringen einer Kaffee-Enema-Lösung in den Enddarm hergestellt. Die Kaffee-Enema-Lösung wird aus grünem Kaffee hergestellt, der noch nicht geröstet wurde.

Dieser grüne Kaffee enthält eine höhere Konzentration an Chlorogensäure als gerösteter Kaffee. Chlorogensäure ist dafür bekannt, die Leberfunktion zu unterstützen und die Entgiftung im Körper zu fördern.

Der grüne Kaffeeeinlauf – Welche gesundheitlichen Vorteile kann er dir bringen?

1. Entgiftung deines Körpers und Unterstützung der Leberfunktion

Ein grüner Kaffeeeinlauf hilft dabei, Giftstoffe aus deinem Körper zu entfernen, indem er deine Leberfunktion unterstützt und die Gallenproduktion fördert.

Wenn der Kaffee in den Darm gelangt, wird er von den Pfortadergefäßen aufgenommen und zu deiner Leber transportiert, wo er als Stimulation für die Produktion von Gallenflüssigkeit dient.

Dies fördert die Ausscheidung von Giftstoffen und Abfallstoffen aus deinem Körper. So wird deine allgemeine Gesundheit gefördert.

Es gibt auch Hinweise darauf, dass vermehrte Giftstoffe im Körper ein Auslöser für epileptische Anfälle sein können.

2. Verbesserung deiner Verdauung

Generell solltest du mindestens einmal täglich Stuhlgang haben, gerne auch öfters, damit sich der Körper regelmäßig mit dem Stuhl vieler Toxine entledigen kann.

Neigst du zu Verstopfung, kann ein grüner Kaffeeeinlauf auch sehr hilfreich sein.

Ein grüner Kaffeeeinlauf kann dazu beitragen, deine Verdauung zu verbessern. Der Kaffee wirkt als sanftes Abführmittel und fördert die Entleerung des Darms.

3. Reduzierung deiner Entzündungen

Die in grünem Kaffee enthaltene Chlorogensäure hat entzündungshemmende Eigenschaften.

Durch die Einführung von Chlorogensäure in den Körper kann dir ein grüner Kaffeeeinlauf helfen, Entzündungen zu reduzieren.

Vermehrte Entzündungen bedeuten Stress für deinen Körper und es ist sehr wahrscheinlich, dass speziell Entzündungen im Gehirn an der Entstehung von Anfällen beteiligt sind.

4. Reduktion deiner Schmerzen

Durch einen Kaffee-Einlauf wird allgemein eine schmerzlindernde Wirkung erreicht.

Durch den Einlauf wird der Organismus befeuchtet und das Organ-Nerven-System positiv stimuliert.

Bei mir hilft der Kaffeeeinlauf auch sehr gut, wenn ich Kopfschmerzen habe.

5. Stimulation deines Vagusnerven

Ein weiterer Effekt ist, dass durch den Kaffeeeinlauf dein Darm gedehnt wird.

Das wiederum stimuliert den Vagusnerven. Der Vagusnerv ist der Hauptnerv des Parasympathikus. Er ist zuständig für die Entspannung.

Nervennahrung Banner

Der grüne Kaffeeeinlauf – Wie führst du ihn durch?

Mache deinen Kaffee-Einlauf am besten weder direkt nach dem Aufstehen auf leeren Magen, noch zu spät am Abend, da es sonst durch das Koffein zu Einschlafproblemen kommen könnte.

Wenn du Darmprobleme hast oder eine Lebererkrankung, solltest du vor der Durchführung mit einem Therapeuten deines Vertrauens sprechen.

Zudem ist es wichtig, dass du genügend Zeit für den Kaffeeeinlauf einplanst und sicherstellst, dass du auch danach noch ausreichend Zeit hast, um etwas nachzuruhen.

Es ist auch von Vorteil den Einlauf nach dem Stuhlgang zu machen, da dieser dann besser gehalten werden kann.

1. Deine optimale Vorbereitung

Nutze gefiltertes Wasser:

Für die Vorbereitung nimmst du ca. 500 ml Wasser – am besten gefiltertes Wasser.

Ich selbst nutze hierfür den Wasserfilter der Firma Alb Filter*. Sie bieten entweder ein Set an, welches man unter der Spüle anschließen kann* oder auch einen Filter, den man direkt am Wasserhahn montieren kann*.

So einen Filter kann ich wirklich sehr empfehlen. Man muss den Filter nur einmalig kaufen und später alle paar Monate mal die Kartusche austauschen. Er ist sehr effektiv.

Möchtest du dir einen Wasserfilter von Alb Filter anschaffen, nutze gerne meinen Rabattcode epilepsieandme5. So sparst du 5 % auf deinen Einkauf.

Du kannst auch etwas mehr oder weniger als 500 ml an Wasser für den Einlauf nehmen. Probiere selbst aus, wie du dich am wohlsten fühlst.

Koche die Einlauf-Lösung:

Fülle die 500 ml Wasser in einen Kochtopf und gebe 2 – 3 Esslöffel grünes Kaffee-Granulat dazu.

Ich nutze das Kaffee-Granulat von Coffeewell*, welches dafür super geeignet ist.

Dann lässt du diese Mischung für 5 Minuten auf dem Herd kochen.

Nimm im Anschluss den Topf vom Herd und lasse die Kaffeeeinlauf-Mischung noch für 15 Minuten ziehen.

Richte dir einen gemütlichen Ort ein:

Während die Mischung noch etwas abkühlt, kannst du dir schon einmal einen gemütlichen Platz einrichten, wo du deinen Einlauf durchführen willst. Es bietet sich an, dies im Badezimmer in der Nähe der Toilette zu machen.

Ich breite dann gern dort meine Yoga-Matte* aus und lege zum Schutz der Matte, falls etwas vorbeiläuft, noch ein paar alte Handtücher darauf.

grüner Kaffee-Einlauf Erfahrungen

Bereite den Irrigator vor:

Ich empfehle dir, ein bisschen reines Wasser in den Irrigator (den Flüssigkeitsbehälter) zu füllen und durch den Schlauch laufen zu lassen, damit dieser komplett mit Flüssigkeit gefüllt ist, da sonst Luftblasen im Schlauch vorhanden sein könnten und die Flüssigkeit dann später schwieriger einläuft.

Für den Einstieg kann ich folgendes Irrigator-Set* empfehlen, da es leicht in der Anwendung ist und auch preiswert. Dieses Set habe ich auch in der Anfangszeit genutzt.

Da ich aber inzwischen ein großer Fan der Kaffeeeinläufe geworden bin und diese regelmäßig durchführe, habe ich mir folgendes Set von Ebenthal-Vital* gegönnt. Es ist aus hochwertigem Edelstahl und für eine regelmäßige Anwendung meiner Meinung nach noch besser geeignet.

Fülle die Einlauf-Lösung in den Irrigator:

Kippe nach der 15-minütigen Ziehzeit die Kaffeeeinlauf-Flüssigkeit durch ein Sieb* in den Irrigator.

Im Sieb werden die Granulat-Reste aufgefangen. Diese kannst du entsorgen. Es wird nur die Flüssigkeit für den Einlauf benötigt.

Prüfe noch einmal mit dem Finger die Temperatur.

Es ist wichtig, dass die Flüssigkeit in etwa Körpertemperatur hat, damit keine Verbrennungen entstehen.

Fülle eventuell mit noch ein wenig kaltem Wasser auf, so dass die Temperatur angenehm ist.

grüner Kaffee Einlauf
Mein perfektes Duo: Das Kaffee-Granulat von Coffeewell sowie das Einlauf-Set von Ebenthal-Vital

2. Die eigentliche Durchführung

Hänge oder stelle den Irrigator in deinem Bad an eine erhöhte Stelle.

Damit die Einlaufspitze leichter eingeführt werden kann, empfehle ich diese mit etwas Kokos-Öl oder auch einer Körpermilch einzuschmieren.

Lege dich dann auf deine Yoga-Matte auf die linke Körperseite und lasse die Kaffee-Enema-Lösung einlaufen.

Nachdem die Flüssigkeit eingelaufen ist, habe ich gute Erfahrungen damit gemacht, mich auf die rechte Seite zu legen und die Beine etwas anzuziehen. So lässt sich der Kaffeeeinlauf besser halten.

Wenn du dich jetzt fragst, wie lange du den Kaffee-Einlauf haltet sollst, würde ich dir raten, versuche den Einlauf ca. 15 Minuten zu halten.

Zu Anfang könnte es dir vielleicht etwas schwerfallen. Dann kannst du natürlich auch früher abbrechen. Mit ein bisschen Übung wird es besser gehen.

Nimm dir für die Zeit des Einlaufs vielleicht ein Buch mit oder entspannende Musik, die du dir währenddessen anhörst.

Sorge auch dafür, dass du nicht frierst. Es sollte angenehm warm im Bad sein. Ziehe dir vielleicht Strümpfe an oder nehme eine Decke mit.

Sobald die 15 Minuten vorbei sind oder du die Flüssigkeit nicht mehr halten kannst, entleere diese auf der Toilette wieder.

3. Der perfekte Schluss

Lasse es nach dem Einlauf erst einmal etwas langsamer angehen und ruhe dich etwas aus.

Auch wenn ein Kaffeeeinlauf eine Entlastung für deinen Körper bewirkt, kann er auch etwas anstrengend sein, da er ja die Leber dazu anregt, vermehrt Giftstoffe auszuscheiden. Beobachte dich genau. Jeder Mensch ist da ja auch individuell.

Wichtig ist, dass du hinterher viel Wasser trinkst, um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen, da der Einlauf etwas harntreibend wirkt.

Ich würde auch im Anschluss mindestens eine halbe Stunde warten, bevor du wieder etwas isst.

Fazit

Kaffeeeinläufe können für dich eine wirksame Ergänzung zur Behandlung von Epilepsie sein oder auch bei sonstigem Unwohlsein wie Kopfschmerzen oder Verstopfung hilfreich sein.

Sie können dazu beitragen, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, die Leberfunktion zu verbessern und Entzündungen zu reduzieren.

Für mich bewirken sie eine angenehme Entlastung, wenn meine Leber mit dem Abbau der Giftstoffe, zum Beispiel von den Antiepileptika, überlastet ist.

Es heißt zwar, dass die Leber keinen Schmerz kennt und leise leidet, aber bei mir macht sich meine überforderte Leber unter anderem dadurch bemerkbar, dass die Haut auf Höhe der Leber anfängt zu jucken. Vielleicht kennst du das ja auch. Dann ist die Durchführung eines Kaffeeeinlaufes eine gute Idee.

Ich kann Kaffeeeinläufe auf jeden Fall sehr empfehlen.

Der Kaffee-Einlauf ist eines meiner Lieblingstools, vor allem auch bei Kopfschmerzen und Migräne, und ich würde mich freuen, wenn er auch dir hilft.

Hast du gerade mal keine Zeit für einen Kaffee-Einlauf, aber das Gefühl, dass deine Leber Unterstützung bei der Entgiftung benötigt, kann ich dir den Leberkomplex „Blütenrein“ von naturtreu* sehr empfehlen; mit hochwertiger Mariendistel und Löwenzahn.

Leberkomplex Blütenrein

Eine weitere tolle Möglichkeit, deine Gesundheit und auch Entgiftung zu unterstützen, ist die gezielte Einnahme von weiteren hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln. Hier findest du einen ausführlichen Blogartikel über das Thema Magnesium.

Schreibe mir gerne in die Kommentare, was du davon hältst und berichte über deine Erfahrung mit Kaffeeeinläufen.

Liebe Grüße

Sarah

Neueste Beiträge:

1 Antwort zu „Der grüne Kaffee-Einlauf – effektiv und hilfreich“

  1. Danke für den Tipp. Wird ausprobiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*Affiliate-Link: Wenn du über diesen Link etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision, um diesen Blog zu finanzieren. Für dich entstehen dadurch natürlich keine Mehrkosten. Auch beeinflusst es in keinster Weise meine Empfehlungen für bestimmte Anbieter oder Produkte. Ich empfehle nur Dinge, die ich selbst getestet und für gut befunden habe.