Die Heilkraft der Erdung

von | Jan 2, 2024 | Epilepsie Hilfsmittel | 0 Kommentare

Die Heilkraft der Erdung

von | Jan 2, 2024 | Epilepsie Hilfsmittel | 0 Kommentare

Wie sie dich in deinem Epilepsie-Alltag unterstützen kann

In diesem Artikel möchte ich dir das heilende Erden vorstellen – auch Earthing oder Grounding genannt – und wie du Erdung im Alltag zur Unterstützung deiner Gesundheit umsetzen kannst.

Ich selbst nutze die Heilkraft der Erdung meistens, indem ich mit meinem Lebensgefährten am nahegelegenen Ostseestrand spazieren gehe. Dann schlüpfe ich aus Schuhen und Socken und los geht es.

Hinterher fühle ich mich immer erfrischt, entspannt und wie aufgetankt.

Inhaltsverzeichnis

Was versteht man unter heilendem Erden?

Erden hat eine lange Tradition, vor allem in der Naturheilkunde.

Unter heilendem Erden versteht man die Verbindung mit der Erde und die heilende Energie, die die Erde durch diese Verbindung liefert.

Was bewirkt heilendes Erden?

Die Erde kann als eine Art riesige Batterie angesehen werden, die ihre natürliche Ladung an Menschen abgeben kann und so die Gesundheit fördert.

Wir haben heutzutage größtenteils die Verbindung zur Erde verloren, da wir uns viel in Innenräumen aufhalten und draußen meistens Schuhe tragen.

Wenn du dich also wieder mit der Erde verbinden möchtest, solltest du vermehrt barfuß laufen. Durch das Barfußlaufen gelangen negative Ionen von der Erde in deinen Körper und neutralisieren dort die freien Radikale, die sich angesammelt haben.

Dies kann zur Reduktion von Entzündungen führen und stärkt dein Immunsystem.

Wie kannst du Erdung im Alltag umsetzen?

Einfach so, jetzt immer draußen barfuß zu laufen, lässt sich nicht so leicht umsetzen, da der Untergrund nicht immer dafür geeignet ist.

Man könnte sich verletzen, wenn zum Beispiel scharfkantige Steine auf dem Weg liegen.

Den eigenen Garten oder eine öffentliche Wiese nutzen:

Am besten ist es, sich bewusst einen Ort mit weichem Untergrund auszusuchen.

Solltest du einen eigenen Garten haben, ist der Rasen eine gute Möglichkeit, um dort barfuß zu laufen und dich so auf einfache und effektive Art zu erden.

Eine gute Möglichkeit ist auch eine Wiese oder Sand. Wie oben bereits erzählt, nutze ich gerne einen Strandspaziergang dazu, um aus den Schuhen zu schlüpfen, die Füße in den Sand zu graben und mich so mit der Erde zu verbinden. Dies ist auch eine gute Möglichkeit, um Brainfog zu mindern.

Newsletter Banner

Erdungsprodukte verwenden:

Eine weitere gute Möglichkeit sich sogar drinnen zu erden, ist die Verwendung von Erdungsprodukten.

Es gibt viele hochwertige Produkte von der Firma tz-gesundheit*, die es sich auszuprobieren lohnt.

Ich habe bisher ein Erdungsprodukt regelmäßig im Einsatz, was ich sehr empfehlen kann.

Sicherlich werde ich in Zukunft noch weitere testen und dann an dieser Stelle berichten.

Ich nutze regelmäßig bei der PC-Arbeit eine Erdungsmatte für den Schreibtisch*. So kann ich tagsüber geerdet arbeiten.

Man kann die Matte entweder auf den Boden legen und die Füße während der Arbeit draufstellen oder man nutzt die Matte als Mauspad. Diese Variante gefällt mir am besten.

Ich bringe jetzt hier keine wissenschaftlichen Beweise für die Wirksamkeit an (schau für mehr Informationen in die Richtung gerne unten in die Quellenangabe), aber meine Erfahrung sagt mir, es wirkt.

Es macht für mich einen deutlichen Unterschied, ob ich geerdet arbeite oder nicht.

Ich erschöpfe weniger schnell bei der PC-Arbeit und habe seltener Kopfschmerzen. Ich habe das Gefühl, dass der allgemeine Stresspegel dadurch einfach sinkt und sich ein größeres Gefühl von innerer Ruhe einstellt.

Fazit: Die Heilkraft der Erde – unterschätzt, aber wirksam

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Erden von manchen Leuten, denen ich darüber berichte, als Blödsinn abgetan wird.

Ich habe die Wirkung selbst anfangs unterschätzt, merke aber inzwischen immer wieder, wie gut es dem ganzen Körper tut, dass der Stresspegel sinkt und dass man merklich entspannter ist.

Also, raus aus den Schuhen und los geht es. Verbinde dich wieder mit Mutter Erde.

Ich bin gespannt, wie deine Erfahrungen mit Barfußlaufen und Erdungsprodukten sind. Schreibe mir gerne in die Kommentare.

Eine weitere tolle Möglichkeit sich zu erden ist das Waldbaden. Hier erfährst du mehr darüber.

Liebe Grüße

Sarah

Quellenangaben:

Wissenschaftliche Studien über Earthing https://tz-gesundheit.de/Erdungsprodukte/wissenschaftliche-studien/

Neueste Beiträge:

0 Antworten zu „Die Heilkraft der Erdung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*Affiliate-Link: Wenn du über diesen Link etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision, um diesen Blog zu finanzieren. Für dich entstehen dadurch natürlich keine Mehrkosten. Auch beeinflusst es in keinster Weise meine Empfehlungen für bestimmte Anbieter oder Produkte. Ich empfehle nur Dinge, die ich selbst für gut befunden habe.